Ich bin wieder da!

Ware_Andrea Matzen-stampin-up

Was für ein passender Empfang nach meiner Prämienreise – ein kleiner Berg Waren- und Kataloglieferung von Stampin Up. Die ersten Kataloge habe ich schon verteilt, der Rest geht jetzt nach und nach raus.

Die Standardfrage an mich lautet immer wieder: „War es denn schön?“. Ich beantworte sie mit „Ja und Nein.“ und löse damit in der Regel Verwunderung aus. Ich habe lange mit mir gehadert, ob ich mich dazu auf meinem Blog äußern möchte. Ich hatte eine fantastische Reise mit tollen Erlebnissen. Allerdings wird die Erinnerung an sie auch immer mit dem Verlust eines wundervollen Menschen verbunden sein.

Nadine

Miami Airport_Andrea Matzen-stampin-up

Einige von Euch wissen, dass ich die ersten beiden Wochen zusammen mit zwei anderen Frauen – Nicole und Nadine – gereist bin. Nadine hatte ich vergangenes Jahr auf der Prämienreise nach Salt Lake City/Utah kennengelernt. Wir waren sofort auf einer Wellenlinie und haben dort viel Zeit miteinander verbracht. Der Kontakt riss nicht ab, wir haben zwar nicht häufig, aber immer sehr lange miteinander telefoniert. Nadine hatte dieses Mal ihre Freundin und Downline Nicole als Begleitung zu Prämienreise mitgebracht. Wir sind bereits eine Woche vor der Kreuzfahrt gemeinsam in die USA geflogen und haben uns mit dem Auto Südflorida angeguckt. Drei Frauen und eine Woche lang ein gemeinsames Bad – diese Herausforderung haben wir spielend gemeistert. Ich habe in dieser Woche etliche Touri-Souvenierläden von innen gesehen (etwas was ich gar nicht mag und normalerweise grundsätzlich meide). Nadine und Nicole sind dafür aber immer auch zu meinen kulturellen Zielen mitgekommen. Bei den Bastelläden gab es sowieso immer identische Interessen – für die „Besichtigung“ haben wir uns immer viel Zeit genommen ;-). Wir hatten viel Spaß und unzählige wundervolle gemeinsame Erlebnisse.

Nur wenige Tage nach der Kreuzfahrt, erreichte mich in Dallas Nicoles  schockierende Nachricht, dass Nadine verstorben ist. Eine Welt brach für mich zusammen. Das konnte doch gar nicht sein, Nadine war erst 36, kerngesund, super erholt und voller Energie, als wir uns auf der Allure of the Seas verabschiedeten.  Und doch war mir sofort klar, dass es wahr sein musste und kein schlechter Scherz wie einige Menschen dachten. Das jemand so etwas Nadines Familie/Freunden zutrauen kann, ist mir unbegreiflich… Am eigenen Leib erfuhr ich, wie unangenehm es ist, mit Fragen bombardiert zu werden. Wie schlimm muss das erst für Nadines Familie und ihre engsten Freunde gewesen sein. Ich wollte einfach nur in Ruhe gelassen werden mit meiner Trauer und war froh, dass ich in Dallas bei einer Freundin war, die ein offenes Ohr für mich hatte.

Natürlich kann ich die Betroffenheit über diese erschütternde Nachricht bei allen Demokolleginnen nachvollziehen, empfand aber einige Diskussionen  bei Facebook teilweise als total schrecklich und geschmacklos. Mir hat es wahnsinnig weh getan, das einige Menschen zum „Online-Gaffer“ mutierten und keinen Gedanken an die Gefühle der Familie und Freunde verschwendeten. Natürlich waren da auch sehr viele einfühlsame Posts von schockierten Demokolleginnen, die der Familie ihr Mitgefühl aussprachen und ihre Trauer zum Ausdruck brachten. Das war glücklicherweise die Mehrheit. Einige haben sich auch sofort Gedanken gemacht, wie man Nadines Familie zur Seite stehen kann und sie in die Tat umgesetzt. Wie schön, dass wir auch in schlechten Zeiten eine Gemeinschaft und füreinander da sind – dank der Prämienreise in die Karibik sogar weltweit.

Ich denke jeden Tag an Nadine.  Ihre beeindruckende Lebensfreude, ihre Natürlichkeit, Beharrlichkeit – ihr tiefer Glaube an Gott, in dem sie ruhte – und natürlich ihren Ehemann und ihre drei Kinder. In Salt Lake City habe ich festgestellt, wie wundervoll es ist, sich an unsere gemeinsamen Erlebnisse zu erinnern, Nadine in meinen Erinnerungen leben zu lassen. Es war wider Erwarten schön an den Plätzen zu sein, die wir gemeinsam ein Jahr zuvor besucht haben.

Ich glaube daran, dass sich hinter allen negativen Erlebnisse im Leben ein positiver Effekt verbirgt – every cloud has a silver lining. Den habe ich hier bis jetzt noch nicht erkennen können und manchmal bezweifle ich, dass ich das jemals können werde. Der liebe Gott muss Nadine wohl nötiger gebraucht haben als wir. Ich bin froh, dass wir diese zwei gemeinsamen Wochen unbeschwert in vollen Zügen genossen haben!

 

Gedanken – Augenblicke,

sie werden mich immer an Dich erinnern,

mich glücklich und traurig machen,

Dich nie vergessen lassen.

Regency Hyatt Pier 66-stampin-up

Advertisements

Über Andrea Matzen
Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich bin unabhängige Stampin' Up! Demonstratorin und wohne im wunderschönen Flensburg.

6 Responses to Ich bin wieder da!

  1. Yvonne Neefjes says:

    Liebe Andrea, wilkommen zuruck. Dass hast du schoen aufgeschrieben. Wenn ich auf Nadine’s Blog dass schreckliche nachricht gelesen hatte, habe ich nicht nur an ihre Familie gedacht, aber auch an dir. Ich hoffe du kannst es ein Platz geben und du siehst ‚The silver line‘ im ende. Ich werde vor allem Nadine’s Lach und. Positive Energie erinnern. Bis bald. LG Yvonne

  2. Christiane / crissybaer says:

    Liebe Andrea,
    dein „Brief“ hat mich sehr berührt – ein wenig erschüttert ,obwohl ich niemand von euch kenne.
    Die silver lining wird kommen -i promise- gib dir zu trauern + sei gnädig mit Dir. Den Schatz eurer gemeinsamen Begegnung wirst du in dir tragen – er wird dich reich machen-nach der zeit der Trauer ….kostbar solch ein Geschenk -aber sehr aufwühlend + erschütternd, wenn es so plötzlich wieder genommen wird.
    Mir fehlen die richtigen Worte – so schicke ich dir meinen mitfühlenden Gedanken ….
    Chrristiane

  3. Pingback: Wochenangebote und 20 % Rabatt Stempelsets | Stempelfaszination

  4. Pingback: Wochenangebote und 20 % Rabatt Stempelsets | Stempelfaszination

  5. Pingback: On Stage Brüssel | Stempelfaszination

  6. Pingback: The Open Sea – letzte Chance | Stempelfaszination

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: