The Open Sea – letzte Chance

The Open Sea_Andrea Matzen_Stampin Up

Bei der Durchsicht der Ausverkaufsliste wurde ich doch ein wenig wehmütig. So viele schöne Produkte verlassen uns – unter anderem auch der Hintergrundstempel „Worldmap“ und das Stempelset „The Open Sea“. Mit diesen Stempeln hatte ich meinen Swap für die Prämienreise 2014 gestaltet und mir ist gerade aufgefallen, dass ich ihn noch gar nicht gezeigt habe. Das ist damals durch das Ableben von Nadine völlig bedeutungslos gewesen. Nächste Woche ist es schon zwei Jahre her, dass wir unsere Reise angetreten haben, dabei kommt es mir wie gestern vor. Das Fotoalbum für Nadines Familie über die Erlebnisse in unserer ersten Urlaubswoche steht jetzt kurz vor der Fertigstellung. Ich muss noch das Cover gestalten und eine Widmung für Samuel und die Kinder schreiben. Es war ein Abschied auf Raten, sehr traurig, gleichzeitig aber auch wunderschön die Erinnerungen an unseren gemeinsamen, unbeschwerten Urlaub aufleben zu lassen. Es ist es mir schwer gefallen das Album zu erstellen, was man ja an der langen Bearbeitungszeit sieht.

Zurück zu meinem Swap – ich hatte damals eine so genannte „Kullerkarte“ gestaltet. Der Kreis mit dem Kompass „kullert“ um den Kreis mit dem Segelschiff, wenn ich die Karte bewege. Die Karte kam gut an, ich habe sie mehrfach auf Pinterest gesehen. Leider haben meine Demokolleginnen es versäumt mich als Urheberin der Karte anzugeben.  Die Farbkombination ist Saharasand, Himmelblau und Espresso. Beide Produkte verlassen uns jetzt – letzte Chance also, wenn Du sie noch ergattern willst. Am Ende des Post veröffentliche ich noch einmal die aktuelle Ausverkaufsliste. Alle Artikel, die ein Kreuz haben sind bereits ausverkauft. Meinen Swap hatte ich in Einzelteilen mit in die USA gebracht und erst vor Ort montiert. Hier seht Ihr mich unter Palmen sitzen:

Swaps_Andrea Matzen_Stampin Up (1024x768)

Das war an unserem ersten Tag in Key West. Tags zuvor hatten wir im John Pennekamp Statepark geschnorchelt und uns einen heftigen Sonnenbrand eingehandelt – danach wussten wir auch, warum die eine Frau mit langärmeligen Shirt und langen Leggins geschnorchelt hat… Wir hatten drei Tauchstationen und waren natürlich auch eingecremt – bei mir war es Faktor 50, trotz dem der Himmel bedeckt war. Beim dritten Tauchgang riss es aber auf und wir hatten den schönsten Sonnenschein – und uns den Sonnenschutz nach den beiden vorhergehenden Tauchgängen schön mit dem Handtuch abgerieben. Da haben wir uns doch als echte Greenhörner geoutet und durften den nächsten Tag im Schatten verbringen – perfekt um meine Swaps fertigzustellen (nur zur Erinnerung: „Every cloud has a silver lining“ 😉 ). In Key West habe ich dann auch Sonnenschutz mit Faktor 100 gekauft – ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt. Links von mir befand sich übrigens dieser sensationelle Pool:

Pool Key West_Andrea Matzen_Stampin Up

Hier ist die aktuelle Ausverkaufsliste – klick.

Advertisements

Über Andrea Matzen
Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich bin unabhängige Stampin' Up! Demonstratorin und wohne im wunderschönen Flensburg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: